Deutsche Welle

BFE implementiert OTT-System für die Deutsche Welle in Bonn

Deutsche Welle

Gegenstand des Projektes ist die Erneuerung des Online-Playouts der Deutschen Welle am Standort Bonn.

Aus den linearen TV-Programmen der Deutschen Welle werden regionale Online-Angebote erzeugt und nach entsprechender Encodierung automatisiert an die CDN-Dienstleister des Senders übergeben. Dabei dienen die Signale des linearen Playouts aus Berlin sowie lokaler Content aus Bonn als Quelle für die Online-Verbreitung. Dies geschieht filebasiert oder über eine lineare Zulieferung per SDI-Signal. Zur sogenannten „Programmersetzung“ sind beide Standorte gekoppelt, die Steuerung dieses Programmaustauschs wird in den Online-Verbreitungswegen über die Automation in Berlin gelenkt.

Zentrale Komponente der Lösung ist ein vollintegriertes Management-System von Harmonic, welches durch das OTT-Monitoring-System Busby der Firma Squared Paper ergänzt wird. Die Generierung des Contents für das Internet-Portal erfolgt über Playlisten. Hier kommt das Spectrum XE OTT-Encoding-System in Kombination mit der Harmonic Electra X2 Plattform zum Einsatz. Dies umfasst neben der Mischer-Funktionalität auch die vollständige Erzeugung von Grafik-Effekten. Ergebnis der Encodierung sind verschiedene Streaming-Formate, die über Packager in unterschiedlichen Auflösungen für die jeweiligen Anwendungen und Endgeräte erzeugt werden.

Markus Greiter, Geschäftsführer der BFE, freut sich über die langjährige Zusammenarbeit mit der Deutschen Welle: „Wir sind glücklich, dass wir die Deutsche Welle erneut von unserer Innovationskraft und Systemintegrationskompetenz überzeugen konnten“.